Peuerbach liefert tollen Fight in Schärding, 3:4

21.09.2019, mit Fotogalerie

Giggs-Elf bringt Tabellenführer ins Wanken

Peuerbach liefert tollen Fight in Schärding, 3:4
Michl gerade noch vor Dani

Unsere Elf versteckte sich gegen den Tabellenführer aus Schärding keineswegs. Nachdem Schärdings Goalgetter Spitzer kurz nach Spielbeginn an den Pfosten traf, hatten wir drei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Kornfelder Stefan verfehlte über seine linke Seite nur knapp den Kasten. Peter Jaksa setzte einen Freistoß an die Latte. Torhüter Michl war nach einem „Schrank-Durchbruch“ zur Stelle. Da hätte man schont in Front sein müssen.

In Minute 18 machte das der Tabellenführer, als Grubeck sich den Ball zu einem Freistoß zurechtlegte und die Kugel versenkte. Vier Minuten später stellte der SKS die Weichen vermeintlich auf Sieg - Ebner erhöhte mit einem Kopftor auf 2:0. Nach einer halben Stunde kam es noch dicker, Moritz Öhlinger bereits früh verwarnt sah nach einem Foul die Ampelkarte. Doch wird bewiesen in Unterzahl sensationelle Moral und machte den Rückstand kurz vor der Pause wett. In der 44. Minute gelang Dani nach Zuspiel von Manuel Strasser der Anschlusstreffer, in der Nachspielzeit traf Manuel Strasser nach einem Fehler von Schärdings Michl zum 2:2.

Mit nur zehn Mann boten wir dem Ligaprimus die Stirn und hielten mit der Straif-Elf gut mit. Nach einer Stunde lagen die Schärdinger aber wieder in Front, als Spitzer zum Tanz bat, ehe er den Ball im Kasten von Matthias unterbrachte. Wenig später beinahe der Ausgleich, Schärdings Fichtinger kratzte den Ball jedoch von der Linie.

In Minute 82 sah es nach Belohnung aus als Davi Szüsc nach einem Jaksa Freistoß zum 3:3 abstaubte. Einen Punktgewinn vor Augen war in der 89. Min abermals Ebner per Kopf zur Stelle und wir gingen am Ende leer aus.

Fazit:   Trotz Unterzahl war es ein Spiel auf Augenhöhe gegen den Tabellenführer. Ein toller Fight unserer Mannschaft – super Moral. Großes Lob an die Mannschaft.