2:2 in Münzkirchen, Schiri Kraml im Mittelpunkt

21.10.2018, mit Fotogalerie

Äußerst fragwürdige Refereepfiffe entscheiden

2:2 in Münzkirchen, Schiri Kraml im Mittelpunkt
Stets bereit für einen Fehlpfiff

„2:2 in Münzkirchen, Schiri Kraml im Mittelpunkt“

Die maue Heimvorstellung gegen Gurten wollten unsere Jungs vergessen machen. Giggs Elf begann sehr engagiert und schaffte es in der ersten Viertelstunde einige Male gefährlich vor Goalie Lehner aufzutauchen. Stefan hatte eine gute Möglichkeit uns in Führung zu bringen. Vitu tankte sich über rechts an der Cornerlinie durch und wurde gerade noch gestoppt. Danach fand Münzkirchen besser ins Spiel und konnte einige Male ihre Stärken durch Corner oder Freistöße von Hamouz ausspielen, vor dem Tor konnte wir jedoch gekonnt klären. 0:0 zur Halbzeit. Nach dem Pausentee begann das Spiel eher farblos von beiden Seiten, offensichtlich hatte Schiri Kraml etwas dagegen und so brachte er Farbe ins Spiel. Völlig grundlos pfiff er in der 55. Min einen Elfmeter und zückte die gelbe Karte für Hauseder. Hamouz verwertete zum 1:0 für die Heimischen.

Das war der Weckruf für unsere Mannschaft, Jaksa und Berger trieben die Bälle tief in die Hälfte des Gegners. In der 65. Min die logische Folge – Julian schlug eine butterweiche Flanke auf den Kopf von Meszaros, dieser versenkte zum 1:1. Man spürte dass unsere Truppe den Sieg wollte, kämpfte leidenschaftlich und spielte konstruktiv nach vorne. Augenblicke später war es ein abgefälschter Schuss von Jaksa Peter den Golie Lehner nicht mehr erreichte – 2:1 – die verdiente Führung. Die Mannen um Kapitän Hellmair hatten nun Oberwasser und drängten auf das 3:1. Es hätte fallen können Balint und Vitu hatten gute Möglichkeiten, welche der Münzkirchner Goalie aber parieren konnte. Gegen Ende des Spiels rückte Schiedsrichter Kraml immer mehr in den Mittelpunkt. Bis dahin schon äußerst dürftig gepfiffen, hüben wie drüben Fehlentscheidungen mit eklatanter Heimtendenz und arrogantem Auftreten gegenüber allen Akteuren auf dem Platz. Als Zuschauer hatte man das Gefühl, er wolle immer aufzeigen das auch er am Platz sei, er schaffte es mit einer Fülle von Fehlpfiffen – das auch vielen Münzkirchnern in Erinnerung bleiben wird.

So kam es dann in der 85. min. – eine kleine Berührung auf 18m war ihm einen Pfiff wert. Hamouz durfte sich den Ball auflegen und setzte das Leder in den Winkel. 2:2 – zu allem Überfluss gab er Hauseder eine weitere gelbe Karte und schickte ihn vom Platz. Das wars dann – Schiri Kraml teilte die Punkte und trat die Heimreise ins Mühlviertel, mit verbessertem jugendfreiem Wortschatz und unseren 2 Punkten an.

 

„1B verschlingt Münzkirchen 6:1“

2x Jan Schrank, 1x Krisztian, 1x Huck Dani, 1x Adriano und 1x Tobias B. waren die Torschützen zum 6:1 Sieg gegen Münzkirchen. Die Jungs sind auf einem guten Weg haben in 10 Runden 25 Punkte gesammelt. Es macht Freude der Mannschaft zuzusehen, Siegeswille und Teamgeist gepaart mit Können dürfte momentan das Erfolgsrezept sein.